Sammle Erfahrungen auf der Walz!

Wer Wie Walz? Vielleicht hast du den Begriff „Walz“ schon einmal gehört. Es ist ein sehr alter, traditioneller Begriff und bezeichnet die Wanderschaft von Handwerksgesellen/innen – also auch Bäckern/innen. Die Walz ist ein Brauch aus dem Mittelalter, der heute noch immer weitergeführt wird. Junge Handwerksgesellen/innen verlassen ihre Heimat und begeben sich für mindestens drei Jahre und einen Tag auf eine Wanderschaft durch Deutschland und die ganze Welt. Dabei reisen sie von einem Betrieb zum nächsten und arbeiten jedes Mal eine Weile mit.

Doch dabei gibt es einige Besonderheiten: Du sollst auf die Walz nur das allernötigste Gepäck mitnehmen – technische Geräte wie ein Handy bleiben zu Hause. Du lebst für die Zeit der Walz nur aus deinem Rucksack. Du reist in erster Linie zu Fuß oder für längere Strecken per Anhalter – öffentliche oder eigene Verkehrsmittel gelten als uncool.

Du merkst vielleicht schon, dass die Walz ein ganz besonderes Abenteuer ist, bei dem du aber sehr viel lernen kannst. Die Walz dient auch als ideale Vorbereitung auf die Meisterprüfung, um Berufserfahrung zu sammeln.

Wer Wie Walz? Vielleicht hast du den Begriff „Walz“ schon einmal gehört. Es ist ein sehr alter, traditioneller Begriff und bezeichnet die Wanderschaft von Handwerksgesellen – also auch Bäcker. Die Walz ist ein Brauch aus dem Mittelalter der heute noch immer weitergeführt wird. Junge Handwerksgesellen und natürlich auch -gesellinnen verlassen ihre Heimat und begeben sich für mindestens drei Jahre und einen Tag auf eine Wanderschaft durch Deutschland und die ganze Welt. Dabei reisen sie von einem Betrieb zum nächsten und arbeiten jedes Mal eine Weile mit.

Sammle Erfahrung auf der Walz