KARRIERE ALS VERKÄUFER AUCH OHNE ABITUR

Ein/-e Fachverkäufer/-in ist freundlich und kompetent.

Bist du Haupt-, Real- oder Gesamtschüler/-in? Hast du Lust auf einen sicheren Arbeitsplatz und gute Karrierechancen auch ohne Abitur? Willst du Verkaufsleiter/-in einer Filiale werden oder als Chef Karriere machen? Dann ist eine Ausbildung als Bäckereifachverkäufer/-in genau das Richtige für dich. Freue dich auf einen kreativen, abwechslungsreichen und interessanten Beruf mit ausgezeichneten Aufstiegschancen!

Informiere dich jetzt über deinen künftigen Traumberuf!

Franzi, die Fachverkäuferin

IMMER LÄCHELN: VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR BÄCKEREIFACHVERKÄUFERIN

Um eine Ausbildung zum/zur Bäckereifachverkäufer/in zu beginnen, ist es am wichtigsten, dass du motiviert bist und dich auf den Beruf freust. Du solltest gerne mit Menschen arbeiten und kommunikativ sein. Teamarbeit sollte dir Spaß machen und du solltest Wert auf Sauberkeit und Hygiene legen. Das sind schon mal die wichtigsten Voraussetzungen, die du in der Bäckerei hinter der Theke brauchen wirst.

Es ist von Vorteil, wenn du in den Fächern Mathematik und Deutsch fit bist. Du solltest gut kopfrechnen können, um Preise und Rabatte schnell und sicher an den Kunden weitergeben zu können. Gegenüber den Kunden solltest du dich gut ausdrücken können. Eine sichere Rechtschreibung und eine leserliche Handschrift sind z.B. für das Beschriften von Angebotstafeln wichtig. Und schon steht nichts deiner Karriere als Verkäufer oder Verkäuferin im Weg! 

OHNE ABITUR?

Grundsätzlich gilt: Jeder kann unabhängig vom Abschluss den Beruf des/der Bäckereifachverkäufers/in ergreifen und eine Karriere in der Bäckerei beginnen. Ein Real- oder guter Hauptschulabschluss sind ordentliche Voraussetzungen.

Wenn du Abitur hast, ist der Beruf des/der Bäckereifachverkäufers/in besonders spannend, wenn du später z.B. im Bereich der Betriebswirtschaft arbeiten möchtest. Nach dem ganzen theoretischen Lernen in der Schule kannst du nun mal mit Kunden reden und praktische Arbeiten ausüben.

Auch Bewerber ohne Schulabschluss, die Engagement und Einsatzbereitschaft mitbringen, sind willkommen.

Nach der Prüfung zum/zur Verkaufsleiter/in kannst du zum Beispiel Verkaufstrainer/in oder Ausbilder/in werden. Du kannst eine Bäckerei leiten oder ein Studium machen – auch ohne Abitur!

ABSCHLUSSPRÜFUNG - DIE KARRIERE IN DER BÄCKEREI STARTET

In der Halbzeit deiner Ausbildung, also in der Regel nach 1,5 Jahren, wird eine Zwischenprüfung durchgeführt. Diese ermittelt, auf welchem Stand der Ausbildung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin du bist. Am Ende der Ausbildungszeit findet eine Abschlussprüfung statt. Diese dauert 14 Stunden, aber keine Angst, sie besteht aus verschiedenen Teilen: einem schriftlichen und mündlichen Teil, in dem du dein Bäcker-Fachwissen zeigen kannst und einem praktischen Teil, in dem dein Umgang mit den Kunden geprüft wird. Nach der bestandenen Abschlussprüfung hast du den ersten Schritt in die Arbeitswelt der Bäcker geschafft und die Karriere kann beginnen!

In bestimmten Fällen kann die Ausbildungsdauer von 3 Jahren verkürzt werden, z.B. wenn du Abitur oder eine berufliche Vorbildung hast, aber auch wenn du ein/eine besonders gute/r und fleißige/r Azubi bist.

Vote * Vote * Vote

Was ist dein Lieblingssnack vom Bäcker?

EIN PRAKTIKUM IN DER BÄCKEREI?

Infos zum Praktikum

Lerne den Arbeitsalltag in einer Backstube kennen und mach ein Praktikum oder einen Ferienjob in einer Bäckerei in deiner Nähe. So erfährst du, was dich in der Ausbildung erwartet.